02.12.2010, von Torben Marx

Starke Schneeverwehungen

Einsatz für das THW

Am frühen Mittwoch Morgen wurde das THW Wörrstadt durch die Polizeiwache Wörrstadt zur Unterstützung angefordert

Bild:thw.de

Auf Grund von starken Schneeverwehungen von teilweise mehr als einem halben Meter auf den Straßen fuhren sich mehrere Fahrzeuge auf der Landstaße L 414 zwischen Wörrstadt und Ober Hilbersheim fest.

Um 06:10 Uhr erhielt das THW Wörrstadt durch die Polizeiwache Wörrstadt den Einsatzauftrag alle festgefahrenen Fahrzeuge freizuschleppen, um dem Winterdienst ein Räumen der Landstraße zu ermöglichen.

Kurze Zeit nach der Alarmierung rückten der GKW 1, MzKW, MTW TZ und der MTW OV Richtung Einsatzstelle aus. Während der MTW TZ die Straße ab Wörrstadt sperrte, rückten die weiteren Fahrzeuge vor, um alle feststeckenden KFZ aus ihrer misslichen Lage zu befreien. 

Nachdem dies geschehen war, konnten die bereitstehenden Schneepflüge und eine Schneefräse die Staße von den Schneemassen befreien, so dass gegen 09:30 Uhr der Verkehr wieder fließen konnte.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: