Wesel, 03.04.2012, von Alexander Steinruck

THW-Auslandseinheit

SEEBA trainiert für den Ernstfall

Erkunden, Orten, Retten, Bergen, Beraten und technische Hilfe leisten. Das sind die Aufgaben, die die hochqualifizierten THW-Einsatzkräfte seit 25 Jahren aktiv betreiben. Innerhalb weniger Stunden können die Mitglieder der SEEBA mit kompletter Ausrüstung verfügbar sein, um weltweit in den Einsatz zu gehen.

Zurzeit sind 9 aktive Helfer des THW Ortsverbandes Wörrstadt Mitglied der SEEBA (Schnell-Einsatz-Einheit Bergung Ausland) und SEEWA (Schnell-Einsatz-Einheit Wasser Ausland). So waren Helfer der Bergung beim Erdbeben in Chile und Helfer der Fachgruppe Trinkwasseraufbereitung in Haiti im Einsatz.

Damit die Helferinnen und Helfer topfit für ihre Aufgaben sind, steht das permanente Üben im Vordergrund der Tätigkeiten. Aus diesem Grund trafen sich am vergangenen Wochenende 40 Helferinnen und Helfer aus den Bereichen Bergung und Ortung aus ganz Deutschland zu einer Ausbildungsveranstaltung in Wesel.

Abstützen und Aussteifen von Gebäuden, Eindringen in Gebäude mit Hilfe von Betonkettensäge, Auffinden von verschütteten Personen mittels technischem Gerät und Trümmerhunden gehörten an diesem Wochenende ebenso zur Ausbildung, wie die sichere Versorgung von verletzten Personen im Bereich erster Hilfe oder das sichere Retten der gefundenen Personen aus den Gefahrenbereichen. Dies waren die Aufgaben, die die Helferinnen und Helfer an dem Wochenende erwarteten.

Zunächst wurde an den einzelnen Stationen die Vorgehensweise und Sicherheitsbestimmungen durchgenommen sowie das zu benutzende technische Gerät erklärt. Danach ging es in der Praxis zur Sache und jeder konnte seinen Teil zur Aufgabenlösung beitragen.

Die Logistiker übten sich im Campbau. Wie werden die Mastertents schnell und effektiv aufgebaut, auf welche Dinge ist besonders zu achten. Hygienebestimmungen sowie Sicherheits- und Gesundheitsthemen in einem Camp standen als Ausbildungsthemen auf dem Dienstplan.

Die Übungsbeobachter machten sich jede Menge Notizen und besprachen mit den SEEBA-Mitgliedern die aufgetretenen Mängel. Die Ausbildungsveranstaltung dient der Vorbereitung auf die im September stattfindende Reklassifizierung des deutschen THW-Teams. Diesbezüglich werden noch weitere Ausbildungsveranstaltungen dieser Art stattfinden, um das Team für das bevorstehende Ereignis fit zu machen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: