23.12.2010, von Torben Marx

Winterwetter fordert erneut das THW

Am Dienstag morgen erreichte erneut eine Alarmierung der Polizeiwache Wörrstadt das THW Wörrstadt.

Am frühen Dienstag morgen um 06:45 Uhr wurde der THW Ortsverband Wörrstadt erneut durch die Polizei auf Grund der Witterungslage angefordert. In der Nacht fielen erneut rund 10 cm Neuschnee, was den LKW auf der B 420 zwischen Sulzheim und Wörrstadt schwer zu schaffen machte. Auf Grund der aktuellen Witterungslage hält das THW Wörrstadt ständig einen Teil der Fahrzeuge mit aufgezogen Gleitschutzketten vor.

Nach dem Ausrücken wurden LKW und Anhänger die Steigung nach Wörrstadt hochgeschleppt, dem Winterdienst ein Abstreuen der Bundesstraße und ein reibungsloser Verkehrsfluß ermöglicht.

Dies war im Dezember bereits die sechste Anforderung der Polizei an das THW um Verkehrswege freizuhalten oder diese von festgefahrenen Fahrzeugen zu beräumen und dem Winterdienst des Landesbetriebs für Mobilität ein Durchkommen  zu ermöglichen.

An dieser Stelle möchten wir uns für die gute Zusammenarbeit mit den beteiligten Dienststellen von Polizei und Straßenmeisterei bedanken.

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

 MLW I, GKW I, MzKW, MLW III




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: