Örtliche Gefahrenabwehr (ÖGA)

Im Rahmen der Örtlichen Gefahrenabwehr unterhält der Ortsverband Wörrstadt diverses Material, welches keiner normalen THW-Gruppe angegliedert ist.

Gerätewagen Pumpen

Gerätewagen Pumpen (Heros Wörrstadt 86/56) beim Hochwasser im Armsheim 2011

Der ehemalige GKW 2 der 2. Bergungsgruppe wurde in die ÖGA übernommen und zum Gerätewagen Pumpen (GW P) umgebaut. Auf diesem Fahrzeug ist Pumpen- und Schlauchmaterial verlastet, um Hochwasserschäden abzuwenden oder aber eine Wasserförderung, zum Beispiel Löschwasser für die Feuerwehr, aufzubauen.

Die Gesamt-Pumpleistung, der auf dem Fahrzeug verlasteten Tauch- und Schmutzwasserkreiselpumpen, beträgt ca. 12.700 l/min bzw. 760000 l/h. 

Zusätzlich verfügt das Fahrzeug über einen Lichtmast mit einer Lichtpunkthöhe von 14 m. Die speziell hierfür beschafften Quecksilberdampf-Strahler, strahlen ein tageslichtähnliches Licht aus. Hierdurch ist ein sicheres Arbeiten in der Nacht gewährleistet.

Der Treibgasstapler beim Abladen der neuen Trinkwasseraufbereitungsanlage.

Treibgasstapler

Der Gabelstapler von Jungheinrich wurde 2011 vom THW und dem THW Helferverein beschafft. Er macht die Arbeiten im Ortsverband nicht nur sicherer, sondern ermöglicht auch die Nutzung des vorhandenen Hochregals.

Hochwasserboote

Die Hochwasserboote helfen im Einsatzfall -auch Deutschlandweit- beim Retten von Menschen, Tieren und Sachwerten.

Zu-Wasser-lassen eines Hochwasserbootes bei einer Übung.
Der Feldkochherd im Einsatz auf dem Wörrstädter Markt: Der Erlös aus dem Verkauf des traditionellen Erbseneintopfs geht an die Wörrstädter Kindergärten.

Feldkochherd

Nicht nur beim Militär, sondern auch im Katastrophenfall wird der Feldkochherd von Hilfsorganisationen sowohl zur eigenen Mannschaftsversorgung als auch zur Versorgung der betroffenen Bevölkerung eingesetzt. THW, Sanitätsorganisationen, Bereitschaftspolizei und Feuerwehren bilden Feldköche aus. Die Verpflegung mittels Feldkochherd erfolgt aber nicht ausschließlich nur nach Einsätzen oder Katastrophen, sondern auch bei Großveranstaltungen.

(Quelle: wikipedia.de)