18.12.2017, von Fabian Kehr

Einsatz nach Schneefall

Wintereinbruch bringt Verkehr im Wörrstädter Umland zum Erliegen

Wörrstadt/Saulheim - Am vergangenen Montag wurde das THW Wörrstadt gegen 6:30 Uhr von der Polizei alarmiert. Aufgrund der starken Schneefälle in den frühen Morgenstunden, gab es starke Verkehrsbehinderungen.

Einsatzschwerpunkte waren die Autobahnanschlussstelle Wörrstadt, die B420 sowie die L401 in Höhe des Saulheimer Gewerbegebiets.

Auf schneeglatten Straßen sind mehrere LKW liegen geblieben. Unsere Aufgabe war das Freischleppen der Fahrzeuge. Mit 3 Großfahrzeugen, ausgerüstet mit Schneeketten, war das THW Wörrstadt im Einsatz.

Gemeinsam mit einem Abschleppunternehmen konnte auch die aufwendige Bergung eines Lastzuges aus dem Straßengraben erfolgen. Hierfür waren zwei Seilwinden notwendig. 

Insgesamt wurden 16 LKW durch das THW freigeschleppt. Die Straßen waren gegen 12 Uhr wieder soweit befahrbar, dass unser Einsatz nicht mehr notwendig war. Die Nachbereitungen dauerten allerdings noch mehrere Stunden an.

Wir danken der Polizei, der Straßenmeisterei, der Feuerwehr Saulheim und den eingesetzten Abschleppunternehmen für die gute Zusammenarbeit.

Ein besonderer Dank gilt den verständnisvollen Verkehrsteilnehmern, welche vorbildlich die Einsatzfahrzeuge passieren ließen. Besonders freuten wir uns über die Spende einer Kanne heißen Tees.

Haben Sie Interesse an der Arbeit des THW ?

Dann schauen Sie doch mal vorbei und machen mit.

Bilder: Fabian Kehr, Tobias Helmus (THW OV Wörrstadt)


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: