06.12.2007, von Markus Mann

Herbsttagung der Facharbeitsgemeinschaft Trinkwasser

Zum zweiten Mal traf sich vergangenes Wochenende die Facharbeitsgemeinschaft Trinkwasser um über aktuelle Entwicklungen der Trinkwasserversorgung im Katastrophenfall zu beraten.

Das dreitägige Treffen fand in der Bundesschule des THW in Hoya statt. Das hauptsächlich ehrenamtlich besetzte Gremium berät die THW Leitung in Fachfragen zum Thema Wasserversorgung. Es stellt eine wichtige Schnittstelle zwischen Haupt- und Ehrenamt dar, bei dem die Erfahrungen und Anregungen aus dem Ehrenamt gemeinsam erörtert und in zukünftige Projekte einfließen.

Derzeit gehört Markus Mann, Gruppenführer der Wörrstädter Trinkwassergruppe, als einer von zwei Helfen aus dem Länderverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland der Arbeitsgemeinschaft an, welche zwei Mal jährlich tagt. Neben dem Austausch untereinander konnten auch einige Fachfirmen neue Gerätschaften vorstellen und stellten sich ausführlichen Befragungen des Plenums.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: