18.09.2015, von Alexander Steinruck

Humanitäre Hilfe im Inland

Erkundung auf dem Truppenübungsplatz Daaden

Wörrstadt/Lager Stegskopf – Da immer mehr Flüchtlinge nach Deutschland kommen wurde von der Bundesregierung Deutschland zugesagt leer stehende Kaserne wieder in Betrieb zu nehmen. Eine dieser Kasernen ist am ehemaligen Truppenübungsplatz in Daaden (Westerwald) angeschlossen. Das Lager Stegskopf, ehemals eine Kaserne der Bundeswehr.

Auf Anforderung des THW Landesverbandes und der THW Geschäftsstelle Koblenz wurde ein Trinkwasserexperte aus Wörrstadt hinzugezogen. Ebenfalls wurde Fachpersonal der Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen eingeladen. Da die Kaserne bereits seit anderthalb Jahren nicht mehr in Betrieb ist, ist das Leitungsnetz stillgelegt. Ebenfalls wurde die kaserneneigene Kläranlage bereits außer Betrieb genommen und sogar in Teilen schon abgebaut.

Bei dem Ortstermin waren neben den Experten des THW auch Teilnehmer der Genehmigungsbehörden, der Baubehörden, der Kommunalen Verbände sowie Unternehmen der Kommunalen Ver- und Entsorger, weiterer Hilfsorganisationen sowie Vertreter der Bundeswehr anwesend. Hierbei ging es in erster Linie darum sich einen Eindruck des Geländes und der Gebäude zu verschaffen sowie die Wiederinbetriebnahme anzusprechen.

Aufgrund des vorhandenen noch intakten Leitungsnetzes ist vorerst kein Einsatz für die Trinkwasserexperten erforderlich. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: